6 Verschwörungstheorien, die Leute über Denvers Flughafen glauben, entlarvt

Mit dem Denver International Airport werden eine Reihe von Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht.

  • Es gibt eine Reihe von Verschwörungstheorien rund um den Denver International Airport.
  • Einige glauben, dass der Flughafen eine verfluchte Pferdestatue beheimatet, während andere glauben, dass er geheime Bunker hat.
  • Werfen Sie einen Blick auf sechs Theorien hinter einem der verkehrsreichsten Flughäfen des Landes.
  • Besuchen Sie die Homepage von Insider für weitere Geschichten.

Schauen Sie sich die Gepäckausgabe am Denver International Airport (DIA) an und Sie werden überrascht sein, einen Wasserspeier mit Blick auf die Förderbänder zu finden. Biegen Sie in den falschen Gang ab, und ein Mitarbeiter steigt möglicherweise aus einem Aufzug, nachdem er das Tunnelsystem des Flughafens besucht hat.

DIA ist voller ungewöhnlicher Kunstwerke und Designs, und seit seiner Eröffnung im Februar 1995 haben einige Leute diese seltsamen Elemente in vollwertige Verschwörungstheorien verwandelt.

Hier ist ein Blick auf sechs Verschwörungstheorien, die einen der verkehrsreichsten Flughäfen des Landes umgeben.

Eine Verschwörungstheorie dreht sich um die blaue Pferdeskulptur des Flughafens

Die Statue hat den Spitznamen
Die Statue hat den Spitznamen “Blucifer” verdient.

Als Flugzeuge im sonnigen Colorado landen, begrüßt ein riesiges blaues Pferd mit leuchtend roten Augen Passagiere, Piloten und Flugbegleiter.

Die kobaltblaue Pferdestatue wurde vom Bildhauer Luis Jiménez geschaffen, der starb, bevor sie fertiggestellt werden konnte.

Im Jahr 2006, als Jiménez an seinem Stück mit dem Titel “Blue Mustang” arbeitete, fiel ein Teil der Skulptur, die eine Arterie durchtrennte und ihn tötete Besuchen Sie Denver. Die Art des Todes führte dazu, dass einige eine Geschichte über das Pferd erfanden, das zum Leben erwachte und den Künstler angriff. Der Denver-Kanal im Jahr 2020 gemeldet.

Jiménez ‘Kinder stellten die Skulptur fertig und wurde laut The Denver Channel 2008 enthüllt.

Heute denken einige immer noch, dass die Statue verflucht ist. Andere glauben, dass die leuchtend roten Augen des Pferdes ein Hinweis auf die vier Reiter der Apokalypse sind, was der Statue den Spitznamen “Blucifer” einbrachte, so Visit Denver. Tatsächlich sind die Augen jedoch eine Hommage an Jiménez ‘Vater, der in Mexiko ein Geschäft für Neonlichter besaß, berichtete The Denver Channel.

Einige glauben, dass die Kunst im Inneren des Flughafens verborgene Bedeutungen enthält

Wandbild
Ein Ausschnitt des Wandgemäldes “Children of the World Dream of Peace” von Leo Tanguma am Denver International Airport.

Der Flughafen von Denver ist mit Kunstwerken und Artefakten verstreut 1,5 Millionen Quadratmeter. Es gibt Wasserspeier mit Blick auf die Gepäckausgabe und eine Zeitkapsel am Südeingang des Flughafens.

Die Wasserspeier-Skulpturen mit dem Titel “Notre Denver” von Terry Allen sitzen in Koffern und werfen ihren Blick über die Gepäckausgabebereiche im Osten und Westen, so Fly Denver.

Einer von zwei Wasserspeiern am Denver International Airport des Künstlers Terry Allen.
Einer von zwei Wasserspeiern am Denver International Airport des Künstlers Terry Allen.

„Für einige Verschwörungstheoretiker ist dies ein Vorbote von etwas Bösem oder Schändlichem“, sagte Heath Montgomery, Medienchef von DIA Thrillist Colin St. John. “Aber das ist es nicht. Es ist ein lustiges Kunstwerk.”

Allen sagte gegenüber Thrillist, dass stattdessen die Wasserspeier „als Beschützer über der Gepäckausgabe aufragen“.

Auch die Widmungsplakette über der Zeitkapsel bei DIA hat eine Verschwörungstheorie entfacht.

Auf der Plakette steht “New World Airport Commission”, eine Gruppe, die es nie gegeben hat DIAs Website. Laut Visit Denver glauben einige, dass der Flughafen mit der “Neuen Weltordnung” verbunden ist, einer Verschwörungstheorie, die einer Gruppe von Globale Eliten planen eine Diktatur, um die Erde zu erobern, berichtete ein Dokumentarfilm von CBS News.

Eine Zeitkapsel mit einem Freimaurer-Symbol und den Worten
Eine Zeitkapsel mit einem Freimaurer-Symbol und den Worten “New World Airport Commission” am Denver International Airport.

Auf der Plakette befindet sich auch das Freimaurer-Symbol. Das verbundene Quadrat und der Zirkel repräsentieren die jahrhundertealte brüderliche Gesellschaft, so Der Geschichtskanal. Das Symbol wird auch oft mit den Illuminaten in Verbindung gebracht, einer fiktiven globalen Kabale, von der einige Verschwörungstheoretiker glauben, dass sie die Welt regiert Vox.

Die Kombination aus der nicht existierenden “New World Airport Commission” und dem Freimaurer-Symbol lässt einige Leute vermuten, dass die Plakette darauf hinweist, dass der Flughafen von und für Geheimgesellschaften gebaut wurde.

Alex Renteria, ein Sprecher von DIA, entlarvte die Theorie. Renteria sagte gegenüber The Denver Channel, dass die Freimaurer die Plakette geschaffen hätten und dass sich die Formulierung auf die Idee beziehe, dass DIA ein neuer internationaler Flughafen sei, „also wurden wir als neuer Weltflughafen betrachtet – eine Art Zugang zur Welt“.

Das Wandbild
Auf dem Wandbild “Kinder des Welttraums Frieden” weisen Pfeile auf angebliche Symbole.

In einem anderen Terminal haben zwei von Leo Tanguma gemalte Wandgemälde andere Theorien angeheizt.

Einige glauben, dass Tangumas “Kinder des Welttraums vom Frieden” und “In Frieden und Harmonie mit der Natur” trotz ihrer positiven Titel mit Themen wie Nazismus, Tod, Völkermord und einer apokalyptischen Welt mit einer einzigen Regierung gefüllt sind Entdecke Colorado.

In einem Abschnitt von “Kinder des Welttraums vom Frieden” glauben einige, dass der geisterhafte Soldat einen Nazi mit Gasmaske darstellt, während andere darauf hingewiesen haben, dass der Brief in der Ecke von einem Kind stammt, das in Auschwitz gestorben ist, so Nervenkitzel. Inzwischen glauben einige Leute, dass der Säbel des Soldaten die christliche Friedenstaube tötet, berichtete Thrillist.

In “In Frieden und Harmonie mit der Natur” zeichnen Bilder von Kindern und Menschen in Särgen ein düsteres Bild.

Ausschnitte von Leo Tangumas Wandgemälden
Ausschnitte von Leo Tangumas Wandgemälden “In Peace and Harmony with Nature” am Denver International Airport.

Aber Renteria sagte gegenüber The Denver Channel, dass die Wandbilder eine Warnung vor den möglichen Folgen von Klimawandel, Krieg und Gewalt seien.

Sie fügte hinzu, dass die Kunst oft nicht in ihrer Gesamtheit betrachtet werde. “In Frieden und Harmonie mit der Natur” hat beispielsweise zwei Abschnitte. Eine Seite zeigt eine Szene der Zerstörung, während die andere Feier und Glück zeigt.

Es gibt mehrere Verschwörungstheorien darüber, was sich unter dem Flughafen befinden könnte

Die zeltartige Überdachung des Hauptterminals des Denver International Airport.
Die zeltartige Überdachung des Hauptterminals des Denver International Airport.

Eine der beliebtesten Verschwörungstheorien ist, dass DIA Bunker und unterirdische Tunnel beherbergt. Einige glauben, dass es Bunker gibt, in denen die Illuminaten während einer Apokalypse strömen werden, während andere glauben, dass die Tunnel die Heimat von Außerirdischen und Echsenmenschen sein könnten Die Denver Post.

Der Bau von DIA sollte im Oktober 1993 abgeschlossen sein, aber der Flughafen übertraf das Budget um 3 Milliarden US-Dollar, wurde erst im Februar 1995 fertiggestellt und durchlief laut Uncover Colorado zahlreiche Designänderungen und Vertragsstreitigkeiten.

Die Änderungen – in Budget, Design und Konstruktion – ließen Theorien darüber aufblühen, was wirklich unter dem Flughafen vor sich ging, berichtete Uncover Colorado.

Unter dem Flughafen gibt es zwar Tunnel, sagt Renteria – aber sie dienen zum Transport von Taschen zu Flugzeugen und Gepäckbändern.

“Sie sind nicht voller Verschwörungen”, sagte Renteria. “Sie sind voller Gepäck.”

Lesen Sie den Originalartikel auf Insider

source site